Sie sind hier: Startseite > Seminarberichte > Südtreffen September 2019

Südtreffen September 2019

bk

Es war mal wieder soweit! Die SHG Gruppen aus Deutschlands südlichstem Zipfele, Lörrach und Friedrichshafen Oberschwaben trafen sich zum Südtreffen, um einen gemeinsamen Wanderausflug in die „Sipplinger Berge“ zu unternehmen.

Jetzt aber erst mal der Reihe nach: die Mehrzahl kam mit dem Zug nach Sipplingen angereist. Aus Richtung Friedrichshafen waren es der Edgar, Claudi, Joe und Sonja. In Uhldingen-Mühlhofen stießen dann schließlich noch der Michael mit Domi und dem kleinen Sohn Lukas dazu. Fröhlich und gut gelaunt wurde zur Begrüßung erst mal mit „Hugo“ auf den sonnigen Tag angestoßen!

Kurz nach unserer Ankunft im Sipplinger Bahnhof kam dann auch schon der Zug aus Richtung Lörrach eingetrudelt. Es stiegen aus der Arno mit Gattin Monika und der Andreas mit Marietta an seiner Seite.

Der Blick vom Bahnhof hoch in den Sipplinger Berg, lies in uns schon einmal eine Vorahnung aufkommen, welche „Wandersmühen“ vor uns standen. Beim Gedanken daran stand uns jetzt schon der Schweiß auf der Stirn!

Doch da fehlt doch noch die Anja aus Berlin....sie ist das erste mal dabei...., den Weg von ihrer neuen Wohnstätte Schaffhausen will sie mit dem Auto bewerkstelligen. Da ist sie schon! Last but not least kommt überraschend mit dem Rad (ohne Hilfsmotor, es isch no koi E-Beik !!!) unser Dietmar aus Staringen eingetrudelt. Hat er nach dieser Mammuttortour noch Energie für den Sipplinger Berg???

Nachdem die Gruppe jetzt komplett ist, kann es los gehen! Sofort geht es steil bergan zu unserem ersten Ziel auf dem Berg, dem Haldenhof. Der Wanderpfad gibt uns immer wieder den Blick auf den im Sonnenlicht blausilber glänzenden See frei.

Oben auf dem Berg angekommen, kehren wir in herrlicher Aussichtslage im Gasthaus Haldenhof ein. An Hunger und Durst sollte es uns nach dem steilen Anstieg nicht fehlen. Es werden fröhlich alte und neue Geschichten ausgetauscht ….“wie war des damals nochmal?“ ….wie hätt der nomel g`heißen? Wo warsch diesjahr im Urlaub??? die Worte purzelten nur noch so aus den Mündern, von Selbsthilfegruppe Stotterer keine Spur! Wir waren, wie so oft, mal wieder der lauteste und gesprächigste Tisch in der Runde!

Als Absacker noch schnell einen Espresso und weiter geht die Wanderung entlang des Höhenrückens in aussichtsreicher Lage Richtung Überlingen. Wie entspannend und ungezwungen die Unterhaltungen während der körperlichen Betätigung des Wanderns doch sind, sehr entspannend für alle Teilnehmer!

Lukas, unser jüngster Wandersbursch mit seinen fünf Jahren, führt ab nun die Gruppe an. Stellen sich hier bei Kilometer 5 bei dem Einen oder Anderen bereits konditionelle Defizite ein? Den kleinen Burschen interessierte das wohl kaum und wir kamen relativ zügig an der „Zimmerwiese“ an, ein weiteres Etappenziel unseres Ausfluges. Der Blick reicht über den gesamten Überlinger See bis zum Konstanzer Hörnle.

Von nun an ging es wieder steil abwärts an unser letztes Etappenziel, dem Restaurant „Riva“ in Sipplingen direkt am See gelegen. Zur Belohnung winkten schmackhaft zubereitete Eisbecher, Kuchen, Kaffee und eben alles, was das Herz begehrt!

Wir waren eine harmonische und gesellige Gruppe und jeder konnte diesen Tag in vollem Ausmaß genießen. Danke an Alle, die zu diesem schönen Tag beigetragen haben! Wir freuen uns schon jetzt auf´s nächste Südtreffen 2020!

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.