Sie sind hier: Startseite > Fakten zum Stottern

Fakten zum Stottern

Einige Fakten zum Thema Stottern:

  • Laut Statistik stottert ein Prozent der Bevölkerung.
  • Es stottern viermal so viele Kinder wie Erwachsene und viermal so viele Männer wie Frauen.
  • Wer den Sprachfehler in der Pubertät nicht überwindet, hat ihn in der Regel sein Leben lang.
  • Was Stotternde nicht mögen:
    • Das Vorurteil, sie seien dumm oder gar geistig behindert, nur, weil sie anders reden.
    • Wenn man mit ihnen überdeutlich oder besonders laut spricht.
    • Wenn man ihnen beim Sprechen nicht in die Augen schaut, in der irrigen Annahme, sie sonst zu verunsichern.
    • Wenn man glaubt, sie stottern mit Absicht, weil ein Stotterer das gleiche Wort mal flüssig sprechen kann und kurze Zeit später darüber stolpert.
    • Den Satz: „Sprich ordentlich!“
  • Was Stotternde mögen:
    • Wenn der Gesprächspartner den Satz nicht vollendet, sondern wartet, bis der Stotterer ihn ausgesprochen hat.
    • Wenn der Gesprächspartner Geduld hat und aufmerksam zuhört.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

Die Selbsthilfegruppen sind keine eingetragenen Vereine. Der Landesverband bietet Mitgliedern einer Selbsthilfegruppe die Möglichkeit andere Betroffene/Interessierte in Baden-Württemberg kennenzulernen. Wünsche zu den Angeboten der BVSS und des Landesverbandes werden häufig in den Selbsthilfegruppen diskutiert, während der jährlichen Mitgliederversammlung gesammelt und dann vom Vorstand umgesetzt oder an die BVSS weitergeleitet.