Startseite

Herzlich willkommen auf der Homepage des Verbandes Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg!

Die Titelthemen


Fokus Stottern

Am 02.10.2014 veranstaltete der Verband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg in Heidelberg die vierte Vortragsveranstaltung dieser Art.


Kongress Stottern & Selbsthilfe

Der Verband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg lud Betroffene und Fachleute zum Kongress ein, der vom 02.-05.10.2014 in Heidelberg stattfand.


Weitere Infos

frei

Bereits 2x in Baden-Württemberg


Ende 2012 fand das erste Treffen der Flow-Sprechgruppe in Heidelberg statt.

Im Sommer 2013 hat sich eine zweite Flow-Sprechgruppe in Stuttgart gegründet.


Flow ist die junge Sprechgruppe der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe (BVSS). Da sich Flow in jeder Stadt selbst organisiert, orientiert sich das jeweilige Programm stark an den Interessen und Wünschen der Teilnehmer.

Weitere Infos findest Du unter dem Menüpunkt Flow.


Jubiläumsbegegnungswochenende

25 Jahre LV Bayern, 35 Jahre LV Baden-Württemberg

Mit der Aufführung des Theaterstücks „Das Käthchen von Heilbronn” (frei nach H. v. Kleist) wurden am 06. Juli 2013 in Hesselberg die Jubiläen beider Landesverbände gefeiert.

ev Bildungszentrum Hasselberg

Vorstand 2013

Mitgliederversammlung in Rastatt – Wahl des Vorstands

Am 21. April 2013 wurde während der Mitgliederversammlung in Rastatt ein neuer Vorstand gewählt.

Das neue Team besteht aus Jürgen Sandritter (Vorsitzender), Beate Breckle (Kassier), Eva Pant, Martin Gastel, Martin Seefeld, Tobias Binder.


Die BVSS ist seit 2012 mit einem Kanal auf YouTube vertreten

Noch immer ist das Bild der Stotternden in der Öffentlichkeit und in den Medien vornehmlich negativ geprägt. Die öffentliche Wahrnehmung des Stotterns spiegelt sich heute auch in der Darstellung Stotternder im Internet wieder. Auf der Filmplattform YouTube wird ein breiter Mix an Filmen unter dem Suchbegriff „Stottern" präsentiert. Neben ernsthaften Darstellungen und Therapieangeboten finden sich hier auch sehr zweifelhafte Filme wie: unseriöse Heilungsangebote, stotternde Motoren oder stotternde Wirtschaftsverläufe, diskriminierende Kurzfilme in denen man sich über Stotternde lustig macht usw. Ziel dieses Projekts ist es, einen eigenen YouTube-Kanal „StotternVideos" gezielt mit informativen und seriösen Kurzfilmen zum Thema Stottern anzureichern.